• Logo Kirche Blau-Lila mit Kirche.jpg

Besucher

Anzahl Beitragshäufigkeit
19801

als nicht eingetragener Verein im Jahre 1955 gegründet. Aufgabe des Vereins waren damals die Mitfinanzierung der Diakonieschwester aus dem Mutterhaus in Puschendorf. Alle Mitglieder des Vereins konnten Pflegerische Leistungen durch die Diakonieschwester kostenlos in Anspruch nehmen, ebenso Pflegehilfsmittel wie zum Beispiel Pflegebetten, Nachkästchen etc. Dafür mussten sie einen jährlichen Mitgliedsbeitrag entrichten. Nichtmitglieder konnten die Hilfe der Schwester ebenfalls in Anspruch nehmen. Sie mussten aber jeden Einsatz extra bezahlen. Damals wurden Pflegeleistungen noch nicht von der später gegründeten gesetzlichen Pflegeversicherung übernommen, sondern jeder Patient hatte dies Leistungen aus eigener Tasche zu bezahlen, wenn er plötzlich pflegebedürftig wurde.

Mittlerweile hat sich dies verändert. Die Pflegekassen übernehmen zumindest bis zu einem bestimmten monatlichen Betrag die Pflegekosten sowie benötigte Hilfsmittel.

Die Aufgaben unseres Vereins haben sich deshalb geändert. Er wurde deshalb im Jahre 1995 als gemeinsamer eingetragener Verein für die Kirchengemeinden Dachsbach, Gerhardshofen und Oberhöchstädt „neugegründet“. Er fungiert nunmehr als Förderverein für die Diakoniearbeit der drei Kirchengemeinden und der für unsere drei Gemeinden zuständigen Diakoniestation. Seine Aufgaben sind zum Beispiel die Kostenübernahme von Arbeitshilfen für unsere Schwestern – denn nicht alles wird von der Pflegeversicherung übernommen – sowie die Instandhaltung der bestehenden Diakoniestation in der Erlanger Straße. Unser Verein ist auch Mitglied des Diakonischen Werkes der evangelisch-lutherischen Landeskirche Bayern.

Der Verein ist Mitgesellschafter der Zentralen Diakoniestation Neustadt an der Aisch gemeinnützige GmbH. Diese Gesellschaft betreibt und finanziert viele Diakoniestationen in unserem Dekanat, unter anderem auch unsere Diakoniestation Dachsbach-Uehlfeld.